Panama 2013

Gepostet am Dez 7, 2013

Panama 2013

Im Rahmen der nunmehr achten Projektfahrt sind  Schüler und Schülerinnen der Brahms-Schule am nach Panamá aufgebrochen. Alle waren am Ende von Panamá beeindruckt. Naturgemäß ist das Leben dort ganz anders als hier. Die Schüler mussten sich an viele neue Dinge  gewöhnen, aber viele von ihnen wollen noch einmal dorthin , weil es ihnen so gut gefallen hat.

 

Nutre Hogar

In dem Foto sehen wir 2 unserer Schüler  ( Heinke Ahrens und Paul  Schwabe)
wie sie mit 3 kleinen Indianerkindern spielen. Diese Babys sind `Gäste` im Nutre Hogar, damit sie
wieder ihr normales Gewicht erreichen  können. Die Eltern dieser Kinder sind meistens zu arm, um
sie richtig zu ernähren. Wir besuchen das Heim jedes Jahr und mit Hilfe des Vereins der Freunde der
Brahms-Schule besorgen wir so viele Lebensmittel (Milch-pulver, Reis, Säfte, Windeln, Obst, Creme, etc.),
dass das Heim für ca. 2 Wochen ausgestattet ist.  Die Zahl der Kinder variiert jedes Jahr: dieses Jahr
waren es 7, letztes Jahr waren es 14.
Musica Tipica
Das Foto zeigt 2 große Musiker der `Musica Típica` Szene in Panama und 2 hilflose Lehrer, die keinen
Ton aus dem Instrument bekommen. Das Akkordeonspielen sieht sehr leicht aus, aber es gleicht einer
sportlichen Übung. Keiner der Lehrer hat es geschafft, nur eine Note oder einen  Sound mit dem `Hohner` (deutsches Markenprodukt) zu produzieren. Alle Hochachtung für die beiden Herren, Fito Espino (l.) und
Papi Brandau. Fito und sein Freund spielen seit  Jahrzehnten zusammen und sind Legende in ihrer Heimatprovinz,  Los Santos. Vor 40 Jahren, als einer der beiden Lehrkräfte dort als Entwicklungs-helfer gearbeitet hat, waren die  beiden die Größten der panamaischen Musikszene. An dem Abend haben sie netterweise bei unsere r Abschiedsparty gespielt.